MEINE HOFFNUNG IM

Mondschein

Ein Liebesroman, der von einer ewigen Liebe, prägendem Verlust und tiefer Vergebung erzählt. Eine Geschichte, die im Herzen bleibt und etwas ganz Besonderes mit sich führt.

Unbenanntes_Projekt 80.JPG

Erscheinung: 12. Juli 2023

Leseprobe
vajona_verlag_logo.jpg
limitierte Buchbox
Download (1).png
Unbenannt111.png

Josias und ich teilten in jener Nacht unsere größten Geheimnisse. Man sollte meinen, dass uns das zu etwas Besonderem gemacht hätte. Doch dann, als wir uns jetzt nach über zehn Jahren wiedersehen, erkennt er mich nicht. Weil er sich scheinbar nicht einmal die Mühe gemacht hat, außerhalb seines Bestseller-Ruhms an mich zu denken. Und wie naiv ich doch war, dass ich in dieser Zeit tagtäglich mindestens einen Gedanken an ihn verschwendete.
Denn jetzt stellt sich heraus: Josias war die reinste Zeitverschwendung und all seine Geschichten, die meine Gefühlslage beim Lesen immer wieder ins Wanken brachten, ebenso ...

Meine Hoffnung im Mondschein. Das Mädchen vom See. Wie könnte ich Annylou jemals vergessen. Sie ist der Grund, dass ich jeden Tag ein bisschen mehr sterbe. Weil sie aus meinem Leben verschwunden ist und unauffindbar war. Bis heute. Dabei hat mit ihr alles angefangen, was an Bedeutung gewann. Denn manchmal braucht man nur die eine Person, die an einen glaubt. Nur diese eine. Dann ist es egal, dass zig andere es nicht tun. Annylou ist dieses eine Wesen, das an mich glaubte.

Pressematerial_Logo_4C.jpg
Unbenannt111.png
Foto.png

VANESSA SCHÖCHE, geboren 1993, schreibt besonders tiefgründige Liebesromane über Toleranz und Akzeptanz, sowie Schicksalsschläge, die es zu verarbeiten gilt. Im Sommer 2018 gründete Vanessa den VAJONA Verlag aus Liebe zum Buch und zu ihren Leser*innen. Im Vordergrund stand ihre Selbstverwirklichung. Auf Instagram tauscht sie sich als @vajona_vs_autorin gern mit ihren Leser*innen aus. 

Die Autorin

80AE24F7-D91F-481C-9065-6A38B32F3798.JPG